Solidarität mit den Demonstrant*innen in der Türkei

Nachdem in der letzten Nacht der Gezi-Park in Istanbul gewaltsam geräumt wurde, wollen wir unserer Solidarität mit den Demonstrant*innen Ausdruck verleihen.

In den letzten Wochen ist es in Istanbul und anderen türkischen Großstädten immer wieder zu unverhältnismäßigen Angriffen der Sicherheitsbehörden auf Demonstrant*gekommen. Gestern kam es dann zum vorläufigen Höhepunkt und zur Eskalation auf dem, länger von Polizeigewalt ausgenommenen Gezi-Park. Trotz friedlicher Proteste, räumte die Polizei mit Tränengas und Wasserwerfenden Park und verfolgte die Protestler noch bis in die Hotels, in denen sie Unterschlupf suchten.

Mitten unter den Demonstrant*innen befand sich auch die GRÜNE Bundesvorsitzende Claudia Roth, die durch Tränengas verletzt wurde.

Wir zeigen uns solidarisch mit den Menschen aller Alters- und Gesellschaftsgruppen, die in der Türkei für ihre Bürgerrechte und eine demokratische Zivilgesellschaft Demonstrieren. Dazu verabschiedete der Parteitag bereits am Samstag eine Resolution.

Ein Kommentar

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld